Workshops - Ute Bantin, Aquarelle und Acrylbilder

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Workshops

Aquarell-Workshops in Hamburg-Niendorf

Geeignet für Anfänger, Wiedereinsteiger und Malbegeisterte

Sie benötigen keine Materialien, und auch Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Kleine Gruppen garantieren ein für Sie passendes Begleiten - von Tipps über Vorzeigen bis hin zur Schritt-für-Schritt-Anleitung. Auch als Gutschein zum Verschenken!

In kleinen Gruppen und angenehm familiärer Atmosphäre können Sie Ihren Ausflug in die Aquarellmalerei starten – ganz ohne Vorbereitungen oder vorherige Ausstattung mit teuren Materialien. Auf dem Weg zu Ihrem (ersten?) Aquarell brauchen Sie nur etwas Mut zum Ausprobieren und vielleicht noch Kleidung, die den einen oder anderen Farbklecks verzeiht.

Jeder Aquarell-Workshop
- geht von 13 Uhr bis 17 Uhr,
- ist in sich abgeschlossen und einzeln belegbar,
- kostet pro Person 30 Euro
            -> alle notwendigen Materialien wie hochwertige Aquarellfarben, Aquarellpapier sowie geeignete Pinsel werden gestellt.

Bitte melden Sie sich direkt bei mir an. Sie können dazu das  Kontaktformular nutzen, oder mich unter der Mobilnummer 01523 376 2090 erreichen.
Bei zu großer Teilnehmerzahl behalte ich mir vor, einen Workshop auf zwei Termine aufzuteilen.

Der Veranstaltungsort ist das  Café ARTig. Es ist mit der U2 (Niendorf Markt) und der Buslinie 24 (Graf-Anton-Weg) gut erreichbar und bietet Kaffee- und Teespezialitäten sowie täglich selbst gebackenen Kuchenvariationen an.


Hier die Adresse des Cafés:

Café ARTig
Graf-Anton-Weg 27
22459 Hamburg

Telefon 040 - 57 20 53 14

Workshops des ersten Halbjahrs 2018

Übersicht
Salz: Landschaften
Samstag, 13.1.18

Salz: Blumen
Donnerstag, 25.1.18

Nebelsee
Samstag, 10.2.18

Nebelberge
Donnerstag, 22.2.18

Waldbrücke
Samstag, 10.3.18

Waldrand
Donnerstag, 22.3.18

Wolken über dem Meer
Samstag, 14.4.18

Segler auf dem Meer
Donnerstag, 26.4.18

Ein schneller Blumenstrauß
Donnerstag, 24.5.18

Blumen nass in nass
Samstag, 9.6.18

Salz: Landschaften

Aus der Reihe des experimentellen Aquarells erleben wir diesen Monat in zwei Workshops die Wirkung von Salz. Auf die feuchte Aquarellfarbe gegeben, lassen sich wunderbare Strukturen schaffen, die wir heute als Grundgerüst für ein Landschaftsbild nutzen wollen. Nach dem Trocknen werden die unterschiedlichen Teile der Landschaft durch Lasuren oder Negativmalerei herausgearbeitet.

Um die Trocknungszeit zu nutzen, können ein, zwei weitere Bilder "gesalzen" werden - zum Weitermalen daheim, oder um unterschiedliche Salzmengen / Farben auszuprobieren. Natürlich bieten sich solche Pausen auch immer an, um den Kuchentresen oder die Speisekarte zu nutzen!


Zur Übersicht zurück

Salz: Blumen

Aus der Reihe des experimentellen Aquarells erleben wir diesen Monat in zwei Workshops die Wirkung von Salz. Bei diesem Workshop schaffen wir Blumenbilder, bei denen die Blüten und Blätter durch Salzmuster gestaltet sind - ausschließlich oder nur in den Teilen, in denen besonders schöne Strukturen beim Trocknen entstanden sind.

Um die Trocknungszeit zu nutzen, können ein, zwei weitere Bilder "gesalzen" werden - zum Weitermalen daheim, oder um unterschiedliche Salzmengen / Farben auszuprobieren. Natürlich bieten sich solche Pausen auch immer an, um den Kuchentresen oder die Speisekarte zu nutzen!


Zur Übersicht zurück

 

Nebelsee

Das Monatsthema "Nebel" ist wie geschaffen fürs Aquarell - weiche Übergänge, sanfte Farben, und wenige - aber wichtige - Akzente schaffen traumhafte Landschaften.
Heute fangen wir diese Stimmung am See ein. Als Akzente eignen sich einige wenige Gräser oder Pfähle, gern auch mit Enten oder Möwen als lebendigen Teil. Zeichnerisches Geschick eröffnet noch etliche komplexere Möglichkeiten, ist aber für die Stimmung dieses Motivs nicht notwendig - in dem Spiel von Licht und Schatten kann zum Beispiel eine Ente sehr reduziert und einfach dargestellt werden.


Zur Übersicht zurück


Nebelberge

Das Monatsthema "Nebel" ist wie geschaffen fürs Aquarell - weiche Übergänge, sanfte Farben, und wenige - aber wichtige - Akzente schaffen traumhafte Landschaften.

Das heutige Motiv von Bergen bietet einen zusätzlichen Reiz. Es zeigt wie kaum ein anderes Motiv die Wirkung von Entfernung auf Farbe und vermittelt damit eine befreiende Weite. Die Nebel, die sich in den Tälern sammeln, sorgen für eine besondere Stimmung ... und sind für das Aquarellieren eine erste Übung im Weglassen.

Zur Übersicht zurück

 

Waldbrücke

Heute spielen wir mit Kontrasten - zwischen lebendigen, gewachsenen Bäumen und einem von Menschenhand geschaffenen Bauwerk. Kontraste aber auch hinsichtlich der malerischen Vorgehensweise, zwischen dem
nass an nass gemalten Wald, der schon abstrakte Züge annehmen kann, und einer aufs wieder getrocknete Papier gemalten Brücke, für die einige perspektivische Regeln wichtig sind und von mir vermittelt werden.

Diese Kontraste sind es, die reizvolle Bilder schaffen, und die auch von Ungeübten umgesetzt werden können. Lassen Sie sich gern darauf ein, das Ergebnis ist es wert!

Zur Übersicht zurück

 

Waldrand

Wo auch immer der Wald an Wiesen, Äcker oder Gewässer stößt, entsteht ein reizvolles Gemisch aus Licht und Schatten. Doch wie kann ich es im Aquarell zu Papier bringen? Wir beantworten diese Frage heute mit einem Bild, das den Übergang von Wiese zu Wald einfängt. Um dem Naturell des Aquarells zu entsprechen, werden wir das Motiv vereinfachen, ohne dass sein Reiz verloren geht. Dafür braucht es nur etwas Mut zu Dunkelheiten, um die hellen Teile des Bildes umso stärker strahlen zu lassen.


Zur Übersicht zurück


 

Wolken über dem Meer

Sowohl Wolken als auch das Meer sind immerwährende Übungsmotive. Dieser Workshop bietet einen guten Einstieg dazu, denn mit etwas Phantasie und Vereinfachung entstehen wundervolle Meerstücke. Geübtere können hier mehr Sicherheit im Farbspiel erlangen, denn wenn schon die Natur unerschöpflich ist, was kann dann die Vorstellungskraft und der Mut zum Ausprobieren erst erreichen?

Zur Übersicht zurück


 

Segler auf dem Meer

Auch das zweite Meeresthema ist wunderbar "anfängergeeignet", ohne deswegen für Geübtere an Reiz zu verlieren.
Bunte Segel, blauer Himmel und das Wiederspiegeln aller Farben auf dem Wasser schaffen ein schönes Bild.


Zur Übersicht zurück


 

Ein schneller Blumenstrauß

Mit der Spritztechnik und wenigen Strichen schaffen wir heute Blumenfreude, passend zur Jahreszeit. Dabei lassen wir der Aquarellfarbe Möglichkeiten, sich auf dem Papier zu vermischen und ihren ganz eigenen Zauber zu entwickeln.


Zur Übersicht zurück


Blumen nass in nass

Ein leichter Hauch von Blüten, oder auch die sonderbare Mischung kräftiger Farben... nass in nass zu malen bietet zwar wenige Möglichkeiten des kontrollierten Malens, dafür aber eine ganz besondere Entspannung dabei. Wir lassen los und schauen, was die Farbe uns schenkt. Und mit wenigen Ergänzungen entstehen sonderbarerweise immer neue Blumenbilder...

Zur Übersicht zurück


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü